Taulaufen am Morgen…

“…vertreibt Schnupfen und Sorgen!” 
– Auf jeden Fall, stärkt es die Abwehrkräfte!

 

Es ist frühmorgens; die Amseln singen ihre Balzgesänge im Garten rauf und runter… 

Während das Teewasser kocht, laufe ich noch verschlafen und barfuß durch den Tau. 

– Meistens  mit Küchenabfällen bis zum Biomüll und zurück – ich bin auch pragmatisch! 
Danach trockne ich meine Füße ab, ziehe warme Socken an und trinke eine Tasse Tee. 

– Yes! 
Der neue Tag hat begonnen!

taulaufen

Taulaufen am Morgen gehört zu den einfachsten Kneippanwendungen. Wie wirkt es? 

Es ist:
Kreislaufanregend, durchblutungsfördernd, venenkräftigend, infektvorbeugend und vegetativ stabilisierend, abhärtend.

Zu empfehlen:
– zur Stärkung des Immunsysthems
– bei vegetativer Dystonie, Kopfschmerzen, Migräne
– zur Anregung der Durchblutung der Beinvenen
– zur Kräftigung der Fussmuskulatur
– bei Fuss-Schweiss
Nicht bei Nieren-Blasenleiden, Menstruation, Ischias, Frösteln
siehe h i e r 

Das Taulaufen am Morgen mache ich übrigens auch im Winter; mit einem etwas schnellerem Tempo… 😉 

Du willst mehr über Wasseranwendungen und Kneipptherapie erfahren? 

Dann schaue h i e r, am Blog des Kneipphauses Bad Mühllacken.

Du wohnst in der Stadt, und willst nicht – falls überhaupt gegeben-  im Park vor der Wohnungstüre Slalom durch “Hundetrümmerl” laufen? 
– Dann mache einen kalten Knieguss in deinem Badezimmer. 
Der wirkt ähnlich.
 
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.