Ostereierfärben mit Kindern – die Kinder werden es lieben!

Was wäre das Osterfest ohne Kinder?

Beziehungsweise was wäre Ostern ohne gefärbte Eier?

Hier in diesem Blogartikel bekommst du ein paar Anregungen zum Ostereierfärben und -gestalten mit Kindern.

Weitere Ideen findest du in dem kleinen Buch vom Servus Verlag, das ich schreiben durfte. Mit wunderschönen Fotos von der Fotografin Christa Gaigg (inklusive meinem handgefertigten Porzellan) wurde ein sehr schönes Büchlein draus. Inhaltsangabe und ein kleiner Einblick in das kleine Buch siehe h i e r.

Erhältlich ist das kleine Buch ab 13.3.20 im Buchhandel und h i e r  in meinem Onlineshop.

Kinder lieben für gewöhnlich, mit den Händen etwas zu machen; kreativ zu sein.

Auch nicht ganz so geschickte Kinder wollen schöne Resultate sehen. Sie tun sich leichter, wenn einfache Materialien angeboten werden, und manchmal auch, wenn Schritt für Schritt Anleitungen – in Form von kleinen Fotokarten- gegeben werden. Solche findest du übrigens auch in dem kleinen Buch.

 

Eine Gestaltungsidee möchte ich dir gerne hier vorstellen.

Das Ostereierfärben mit Washitape.

Wichtig ist für das Ostereierfärben mit Kindern, einen möglichst entspannten Bastel-Zeitpunkt im Familienalltag zu wählen. Zum Färben der Ostereier eignet sich ein Platz an einem Tisch, an dem auch gekleckert oder gut aufgewischt werden kann. Alte Duschvorhänge und Zeitungen sind z.B. ein guter Möbel- und Bodenschutz, der aufgelegt werden kann.

Kinder wollen nicht ständig daran erinnert werden, nicht kleckern zu dürfen. 😉

Du brauchst zum Ostereierfärben mit Kindern:

  • gekochte, gut ausgekühlte Eier mit trockener Schale
  • und vorbereitete kalte Farbsude: Anregungen zum Färben mit natürlichen Ingredienzen findest du in dem kleinen Buch. Z.B. von Roten Rüben, Heidelbeeren, Blaukraut, Färberkamille, …

  • Ein „Washi-Tape“; eventuell eine Schere.

 

Schritt für Schritt Anleitung:

  • Schritt 1: Am einfachsten ist es, wenn das Kind gleich mehrere Streifen oder kleine Eckchen vom Tape mit den Fingern reißt oder schneidet und auf die Tischkante klebt. (Übrigens, das ist gut für die Feinmotorik und den Pinzettengriff, der wiederum Voraussetzung für die Stifthaltung ist).
  • Schritt 2: Nun könnt ihr auf das Ei Längs- oder Querstreifen, ein Karo oder sogar Sterne kleben. Gut andrücken. 
  • Schritt 3: Ei auf einen Löffel legen und vorsichtig ins Farbbad gleiten lassen. Die Dauer des Farbbades bestimmt wieder die Farbintensität.
  • Schritt 4: Ei vorsichtig herausnehmen und auf einem weichen Küchentuch trocknen lassen.
  • Schritt 5: Das Tape von dem getrockneten Ei nehmen.
  • Schritt 6: Anschließend mit Olivenöl und einem weichen Tuch oder mit einer Speckschwarte polieren.
  • Schritt 7: Loben: „Schön ist es geworden.“

Ostereierfärben mit Kindern: mit Rote-Rüben-Sud und Washitape

Weitere Gestaltungsideen zum Ostereierfärben mit Kindern aus dem Buch sind:

  •  Batikdesign mit Wachsmalstiften
  • Batikdesign mit Wachs
  • Botschaften mit Klebebuchstaben kleben
  • Auch diese Arte des Ostereierfärben funktioniert mit den Kindern gut: Shiboritechnik – siehe h i e r 

 

Welche Gestaltungsideen für das Ostereierfärben mit Kindern hast du?

 

PS: Bestellen kannst du das kleine Buch u.a. auch h i e r  in meinem Onlineshop.

 

 

 

 

 

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.