Leinölerdäpfel mit Spargel

Leinölerdäpfel mit Spargel ist ein köstliches und gesundes Gericht

…für Schnellkocher, die gerne regionale Zutaten verwenden  😉

Leinölerdäpfel sind ein mühlviertler Gericht. (Bei uns Zuhause am Bauernhof, wo ich aufgewachsen bin, gab´s dieses schnelle und gesunde Gericht meist im Winter; oder nach der Kartoffelernte im Herbst, als Jause.) Über die Leinölerdäpfel (Rahmerdäpfel) kommt frisches kaltgepresstes Leinöl, das die Omega-3-Fettsäure-quelle aus dem Mühlviertel ist.

Im Frühling, koche ich die Leinölerdäpfel mit Spargel. – Das ist der Eferdinger Hingucker, sozusagen.

(Im Winter manchmal mit einer Lachsforelle).

Zutaten für Leinölerdäpfel mit Spargel

  • 1 kg Erdäpfel (vom Biobauern)
  • 1 Zwiebel
  • ca. 200 ml Obers, und etwas Wasser dazu
  • etwas Butter
  • Leinöl (z.B. von “farmgoodies“)
  • 1/2 TL Salz
  • etwas Kümmel
  • Spargel weiß oder grün
  • Feldsalat etc. zum Garnieren oder als Zuspeise

Zubereitung der Leinölerdäpfel:

Zuerst Erdäpfel kochen, schälen zerstampfen oder feinblättrig schneiden.
Zwiebel, schälen, klein schneiden und in Butter glasig anrösten. Dann mit Obers-Wasser-Gemisch aufgießen, Salz und etwas Kümmel hinzugeben. Jetzt kommen die gestampften oder fein geschnittenen Erdäpfel dazu. Das Ganze wird 5 – 10 Minuten eingeköchelt.

In der Zwischenzeit

  • Spargel
  • grün oder weiß
  • waschen,
  • nach Bedarf geschält
  • in Olivenöl angebraten.
Als Zuspeise passen 
  • Feldsalat,
  • grüner Salat
  • oder Winterportulak … 
Angerichtet in einer Porzellanschale oder auf einem schönen Teller, serviert mit kaltgepresstem Leinöl und dem gebratenen Spargel schmecken die Leinölerdäpfel einfach köstlich.
Mahlzeit!
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.