Nordkind und Bemwind – das war die Buchpräsentation

Buchpräsentation – ein Rückblick

 

Mir fehlen, ehrlich gesagt noch immer die Worte, um das “Fest” zu beschreiben. Für mich war es ein Fest mit Familie, Freunden, Bekannten und Unbekannten, die zu Bekannten wurden. Ich erlaube mir hier, einen Pressetext von den Oberösterreichischen Nachrichten wieder zu geben und ein paar Fotos (von Elisabeth Hofinger) zu zeigen.

 

 

 

Mit ihrem Erstlingswerk “Nordkind und Bemwind” präsentierte Christine Mittermayr am Gut Kühstein authentische und bewegende Texte über ihre Kindheit an der großen Mühl.

Dieses Buch ist kein typischer Reiseguide, kein klassisches Kochbuch und keine Autobiografie – auch wenn es über das Obere Mühlviertel und von seinen Bewohnern erzählt, Kochrezepte aus dem Familienfundus der Autorin sowie Entschleunigungstipps enthält und persönliche Geschichten verrät:

“Ich bin als Kind in den 1970ern auf einem Bauernhof im Oberen Mühlviertel aufgewachsen. Die kleinen Geschichten, die ich erzähle, mögen unspektakulär sein, doch in meiner Welt waren sie Alltag und Abenteuer zugleich”,

erinnert sich die Autorin und beschreibt den Lebensstil ihrer Kindheit.

Dieser Lebensstil ist heute wieder sehr modern und könnte als “nordischer Lifestyle” bezeichnet werden, für den es in Schweden das Wort “lagom” gibt. Lagom heißt so viel wie “die rechte Balance im Leben” – die Mühlviertler und Mühlviertlerinnen würden dazu “net zweng und net zvü” sagen.

Vom Boden unter den Füßen

  • “Ich erinnere mich an den Boden unter den Füßen, als ich ein Kind war” heißt beispielsweise eine Geschichte, die sich – von wunderschönen Fotos garniert – im ersten Kapitel “Auf diesem Boden stehen die Oberen Mühlviertler:innen” genießen lässt.
  • Vom Wohnen, Essen, Arbeiten bis hin zu “So ticken die Oberen Mühlviertler:innen” spannt sich der Bogen
  • und enthält nicht nur berührende Erinnerungen, sondern gibt auch Einblicke in aktuelle Mühlviertler Besonderheiten.

Beim Leader-Projekt “Nordkind und Bemwind”

Beim Leader-Projekt “Nordkind und Bemwind” geht es aber nicht “nur” um das Buch, sondern auch um die Frage, wie man in Zukunft leben will und was man tun kann, um die rechte Balance – “net zweng und net zvü” – auch für Kinder und Enkelkinder zu erhalten. Dieser Frage wurde aktiv in Form von Tischgesprächen in der von “Frau in der Wirtschaft” gemeinsam mit “Textpoterie” und der “Leader-Region Donau-Böhmerwald” organisierten Veranstaltung nachgegangen: An jedem Tisch wurde die Frage aus einer anderen Perspektive (Ernährung, Klima, Familie, Lebensqualität, …) diskutiert und Ideen, Emotionen, Gedanken, Zeichnungen und vieles mehr aufs Tischtuch gebracht.

Zukunftsträger:innen

Die Ergebnisse fließen sowohl in die Arbeit von Frau in der Wirtschaft als auch der Leader-Region ein – und wie könnte es anders sein: Die vielseitige Autorin wird diese Erkenntnisse kreativ weiterverarbeiten, indem “Taschen für Zukunftsträger:innen” entstehen und die auf Keramikteller gebrannten Ideen Entscheidungsträgern serviert werden.

 

OÖN, am 8.7.2022 / siehe h i e r 

die Location: Gut Kühstein

 

die Bücher sind eingepackt

meine Buchhebammen; ohne sie wäre das Buch nicht, wie es ist: Elisabeth Hofinger (Fotografie), Barbara Höller (Satz und Grafik), Julia Rumplmayr (Schreibcoaching) und Claudia Werner (Lektorat).

vor der Lesung: kühle Füße bewahren

Gäste begrüßen und a bissal plaudern

hereinspaziert!

am meisten freut mich, dass meine Eltern und meine Geschwister mit dabei sind

ich erinnere mich an die Sommer meiner Kindheit an der Großen Mühl

Vera Groiss von Frau in der Wirtschaft und Barbara Kneidinger von der Leader Region moderieren die “Tischgespräche”. Wenn wir drei zusammen kommen, sprudeln nur so die Ideen… #dreamteam

Jausenstation Hansberg versorgt uns mit Jause

die Gäste dürfen arbeiten und jausnen – typisch mühlviertlerisch 😉

… und die Autorin? Sie signiert.

Im Buch bekommst du ein paar Einblicke in das Obere Mühlviertel

 

Von Herzen DANKE!

An meine Familie!

Und an alle, die mich beim Buch/ bzw. bei der Buchpräsentation unterstützt haben:

Barbara Kneidinger von der Leader Region Donau Böhmerwald

Vera Groiss / groiss Wohnkultur und Frau in der Wirtschaft Rohrbach

.

Elisabeth Hofinger

Barbara Höller

Julia Rumplmayr

Claudia Werner

.

Franz Pröll / Topothek Heimatverein Rohrbach

 

.

du möchtest nun wissen, wo du das Buch “Nordkind und Bemwind” erwerben kannst?

hier in meinem Onlineshop

oder hier auf der Webseite des Buches sind alle Verkaufsstellen angeführt:

www.nordkindundbemwind.at

 

ein Inspirationsbuch

 

Fotos: Elisabeth Hofinger

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.