fast so gut wie mallorquinischer Mandelkuchen – Essen im Urlaub schmeckt anders als daheim

Wir sind gerade von Palma zurück gekommen. Dort hat mich das Atelier von Joan Miró begeistert, die mediteranen Gärten, das Essen und die mallorquinischen Süßspeisen wie Lemontarte und Mandelkuchen.

Damit der Urlaub noch nachklingen kann, habe ich heute als Nachspeise einen Mandelkuchen gebacken:

Für den (mühlviertler) Mandelkuchen brauchst du:

  • 6 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 1 Päckchen Bourbon-­Vanillezucker
  • 200 g  Zucker  (heute: 9 Esslöffel Honig)
  • 250 g gemahlene Mandeln
  • abgeriebene Schale von 1 Bio-Zitrone
  • 1/2 Teelöffel Weinsteinbackpulver
  • 1 Messerspitze Zimt
  • einige Tropfen Zitronensaft
  • Staubzucker

und so machst du den Mandelkuchen:

  1. Ofen vorheizen (E-Herd: 175°C/Umluft: 150°C/Gas: Stufe 2).
  2. Eine Springform (26 cm Ø) fetten.
  3. Eier trennen.
  4. Eigelb, Vanillezucker und Zucker cremig rühren.
  5. Gemahlene Mandeln mit Backpulver, Salz, Zitronenschale und Zimt unterrühren.
  6. Eiweiß mit einigen Tropfen Zitronensaft steif schlagen und unterheben.
  7. Mandelmasse in die Form streichen. Im heißen Backofen 50–60 Minuten backen. Nach ca. 50 Minuten mit mit Spieß prüfen, ob der Teig durchgebacken ist. Bleibt noch Teig am Spieß ­hängen, den Kuchen weitere 5–10 Minuten backen.
  8. aus der Form lösen
  9. Vor dem Servieren mit Staubzucker bestreuen.
  10. Fertig, Mahlzeit!

 

Schmeckt köstlich, – auch mit Schlagobers

… meint mein Mann.

Auf schönen Porzellantellern schmeckt er auch pur sehr gut

– das sage ich 😉

Würde, glaube ich, auch super gut mit Rhabarber schmecken.

PS: Kennst du das Phänomen, dass gewisse Speisen im Urlaub emotional anders schmecken als daheim. Man nimmt sich zum Beispiel Zitronenlikör mit nach Hause, und er ist gut. Zweifellos. Jedoch nicht ganz so mega gut, wie der im Urlaub…

Mandelkuchen und Porzellan – ein köstliches, schönes Team -Porzellan: Lilienporzellan und Textpoterie

Kennst du ein Rezept für einen mallorquinischen Mandelkuchen?

Follow my blog with Bloglovin

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.